Zum Anfang springen

Istrien

Arena in Pula Istrien, die kroatische Halbinsel an der nördlichen Adria, hat einiges für Besucher und Feriengäste im Angebot. Neben einer üppig grünen Vegetation, dicht bewachsenen Kiefernwäldern und idyllisch gelegenen Stränden finden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten.

Pula, die größte Stadt Istriens beeindruckt vor allem durch sein mächtiges Amphitheater. Die fünftgrößte Arena der Welt war früher Schauplatz blutiger Gladiatorenkämpfe und fasziniert heute mit den verschiedensten Film- und Musikfestivals. Im Keller des Theaters gibt es eine interessante Ausstellung über Wein und Olivenöl des antiken Istriens. Pula kann den besten, bedeutendsten und größten Hafen in Istrien vorweisen.

Mit ihren 10 Häusern darf sich Hum, nordöstlich von Pazin, als kleinste Stadt der Welt rühmen. Reste der alten Stadtmauer, ein Stadttor und eine romanische Friedhofskirche zeugen hier von längst vergangenen Zeiten. Die Ortschaft Groznjan gilt als sogenanntes Künstlerdorf. Kurz vor dem endgültigen Zerfall des Dorfes, wurden die Häuser obligatorisch an diverse Künstler verkauft. Seit umfassende Restaurierungsarbeiten abgeschlossen wurden, fanden sich hier seit jeher mehrere Galerien und Ateliers.

In der Altstadt von Porec steht die Euphrasius Basilika aus dem 6. Jahrhundert, die mit byzantinischen Mosaiken verziert ist. Auch ein ehemaliger Bischofspalast und ein wunderschöner Glockenturm gehören zu den altertümlichen Überresten. Kleine Gassen laden zum Bummeln und Verweilen ein.

Rovinj in Istrien Die an der Westküste gelegene Stadt Rovinj hat eine bezaubernde Altstadt und begeistert seine Besucher mit der über der Stadt thronenden Kirche. Sattgrüne Kiefernwälder und die längste Uferpromenade in Istrien runden das Idyll in dieser Region perfekt ab.

Bei Rabac handelt es sich um ein Fischerdorf mit mediterranem Flair, das auch über einen Kiesstrand und eine ansehnliche Landschaft verfügt.

Istrien verzaubert seine Gäste nicht nur mit unzähligen historischen Monumenten. Auch die äußerst schönen Landstriche und grünen Wälder tragen zu einem unvergesslichen Urlaub bei.
Alle sportlich Aktiven und Naturverbundenen haben auf der kroatischen Halbinsel sehr viele Möglichkeiten, um sich die Zeit zu vertreiben. Sowohl zu Wasser als auch an Land gibt es die verschiedensten Freizeitangebote.

Weitere historische Sehenswürdigkeiten finden sich in Veli Losinj. Die enge Hafenbucht besticht durch die imposante Pfarrkirche aus der Zeit des Barocks. In der St. Antonius Kirche sind Kunstschätze, wertvolle Gemälde und Altäre zu sehen, die einstmals von den vorbeikommenden Seeleuten gestiftet wurden. Das Hafenbecken der Stadt wird von vielen Cafés und Restaurants gesäumt, die einen herrlichen Blick über das Meer ermöglichen. Ein ebenfalls malerisches Örtchen ist Lubenice, das steil über dem Meer vorzufinden ist. In dieser Ortschaft wohnen nur 37 Menschen. Ein wunderschöner Marktplatz, eine Kirche und ein überragender Glockenturm machen dieses kleine Städtchen zu etwas ganz Besonderem. Etwas unterhalb gelegen bietet sich ein toller Badestrand zum Relaxen an. Südlich der Bucht Zanja, die in unmittelbarer Nähe liegt, befindet sich die Blaue Grotte.




   Anzeige

    














Seitenanfang