Zum Anfang springen

Urlaub in Istrien - Pjescana uvala

Pjescana uvala, ein kleiner Touristenort mit nur 350 Einwohnern, liegt an der Südspitze Istriens. In den siebziger Jahren entdeckten Schwimmer die sandige Bucht zwischen zwei Halbinseln. Natürliche Sandstrände sind in Istrien eher selten zu finden, deshalb wurde das Dorf Pjescana uvala, übersetzt: sandige Bucht, genannt. Seit den siebziger Jahren entstand hier eine moderne Siedlung. Obwohl der Ort touristisch erschlossen ist, gehört er doch zu den ruhigeren Orten. Derzeit gibt es hier nur zwei Hotels, aber eine ganze Reihe schöner Appartements und Ferienwohnungen. Für Familien, die sich einen streßfreien Strandurlaub abseits vom Massentourismus wünschen, ist dieser Ort optimal geeignet.

Pjescana uvala wird durch die Halbinseln vor Stürmen und Gewittern geschützt und wird deshalb auch von Bootsbesitzern genutzt, die ihre Boote in der Bucht sichern. Der Jachthaften nennt sich Marina veruda. Er verfügt über sechshundert Anlegestellen an achtzehn Molen und über 250 Liegestellen an Land. Durch die Größe des Gebietes besteht auch die Möglichkeit zum Anlegen für Jachten mit einer Gesamtlänge von 35 Metern. Das Touristenzentrum Pula ist von Pjescana uvala nur wenige Kilometer entfernt.

In Pula wird jeden Abend ein reichhaltiges Musik- und Unterhaltungsprogramm angeboten. Wegen der schlechten Verbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln, sollten Sie besser mit dem eigenen PKW anreisen, oder sich vor Ort einen Leihwagen mieten. Wer sich aber am Abend mit einem guten Essen zufrieden gibt, wird auch in Pjescana uvala nicht enttäuscht. An der langen Strandpromenade liegen einige Restaurants, Bars und Konditoreien. Die kroatisch-istrische Küche bietet für jeden Geschmack reichhaltige, gesunde Kost. Besonders zu empfehlen sind die Restaurants am Hafen Marina veruda, um den Ausblick auf die Jachten zu genießen.




   Anzeige

    













Seitenanfang